Brand durch Heißarbeiten

Am 20. September 2011 kam es gegen 12:30 Uhr zu einem Brandgeschehen im Kellergeschoß eines Einfamilienhauses in Kapfenberg. Das Einfamilienhaus war eingeschossig, massiv ausgeführt. Das Dachgeschoß war teilweise ausgebaut. Oberhalb des ausgebauten Dachgeschoßes befand sich noch ein Spitzboden. Das gesamte Gebäude war unterkellert. Die Geschoßdecken waren massiv ausgeführt. Das Dach war hart eingedeckt (Eternitplatten). Zum Zeitpunkt des Brandgeschehens war eine Installationsfirma für Heizungsanlagen damit beschäftigt, 

zum gesamten Bericht

Unsere nächsten Seminare

  • 26.07.2017
    Modul 2 - Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten
    9:00 - 16:00 Uhr
    • Onlineanmeldung